9.100,- Euro für die Münchner Aids-Hilfe e.V. Benefizvorstellung FRANKFURT DIARIES

Die gesamte Einnahme des ausverkauften choreografischen Highlights FRANKFURT DIARIES letzten Freitag, 27. November in der Reithalle kommt der Münchner AIDS-Hilfe zugute. Der Scheck in Höhe von 9.100,- Euro wurde unter großem Applaus von Staatsintendant Josef E. Köpplinger und Ballettdirektor Karl Alfred Schreiner an Thomas Niederbühl, den Geschäftsführer der Münchner Aids-Hilfe e.V. vor der Vorstellung überreicht.

Damit wurde die Tradition fortgesetzt, den gesamten Erlös einer Benefizvorstellung des Gärtnerplatztheaters der Münchner Aids-Hilfe e.V. zu spenden. Insgesamt konnten so über die Jahre mehr als 140.000 € gesammelt werden.

© Gärtnerplatztheater, Karl Alfred Schreiner, Josef E. Kipplinger, Thomas Niederbühl (v.l.)

© Gärtnerplatztheater, Karl Alfred Schreiner, Josef E. Kipplinger, Thomas Niederbühl (v.l.)

Share

Schreibe einen Kommentar